Stamm und Rembte zum Gedächtnis

Keine weiteren Ansichten

Stamm und Rembte zum Gedächtnis

Objekttyp

ein Blatt aus
VI (Volks-Illustrierte), Nr. 46, 17.11.1937

Künstler
Heartfield, John (19. Juni 1891–26. April 1968)
Datierung
1937
Entstehungsort
Tschechoslowakei, Prag [Tschechische Republik]
Material/Technik
Kupfertiefdruck
Maße
42 x 30 cm
Personen/ Institutionen
(14. August 1889–21. Juni 1940) (Bezugsperson)
(1900–1937) (Dargestellte Person)

Rembte, Adolf, Dargestellte Person
Kubiček, Erwin, Herausgeber

Bemerkungen

Bildunterschrift: "Sie sind ermordet worden, doch sie leben weiter, solange es Deutsche gibt, die ihre Helden ehren.
Am 4. November fielen die Köpfe von Robert Stamm und Adolf Rembte unter dem Beil, weil sie für ihr deutsches Volk Frieden und Freiheit wollten."

Robert Stamm und Adolf Rembte, langjährige Funktionäre der Arbeiterbewegung, Robert Stamm seit Juli 1932 auch Mitglied des Reichstags, wirkten als Mitglieder der Landesleitung der KPD in Deutschland, als sie am 27. März 1935 von der Gestapo verhaftet wurden. Beide wurden am 4. Juni 1937 vom Volksgerichtshof zum Tode verurteilt und fünf Monate später in Plötzensse hingerichtet.

Schlagworte
Nationalsozialismus
Todesstrafe
Justiz
Signatur des Künstlers

Recto gedruckt: "Montiert: John Heartfield"

Inv.-Nr.
JH 831
Provenienz
Ankauf; Heiri Strub, Berlin
RECHTE
© The Heartfield Community of Heirs / VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Permalink
https://archiv.adk.de/objekt/2982092