Die Lehre des Wolfes

Keine weiteren Ansichten

Die Lehre des Wolfes

Objekttyp

Außenblatt von
AIZ, Jg. XIV, Nr. 47, 21.11.1935

Künstler
Heartfield, John (19. Juni 1891–26. April 1968)
Datierung
1935
Entstehungsort
Tschechoslowakei, Prag [Tschechische Republik]
Material/Technik
Kupfertiefdruck
Maße
38 x 27 cm
Personen/ Institutionen
(14. August 1889–21. Juni 1940) (Bezugsperson)

Prokop, Paul, Herausgeber

Bemerkungen

Rückseite der AIZ mit der Fotomontage von John Heartfield

Bildinschrift:
Die "Arbeitssitzung der Reichsfachgruppe Hoch-schullehrer im Bunde nationalsozialistischer Deutscher Juristen", die unter dem Vorsitze von Prof. Carl Schmitt tagte, stellte den folgenden Lehrsatz auf: "Der Begriff des 'Menschen' ist abzulehnen. Er verdreht und verfälscht die Verschiedenheiten von Volksgenosse, Reichsbürger, Ausländer, Jude usw."
Bildunterschrift:
"Der Begriff des 'Tieres' ist abzulehnen. Er verdreht und verfälscht die Verschiedenheiten von Schaf, Huhn, Gans, Esel, Pferd, Hase, Kalb, Ziege, kurz jener Wesen, die nur dazu da sind, von mir gefressen zu werden."

Schlagworte
Nationalsozialismus
Rassismus
Justiz
Signatur des Künstlers

Verso gedruckt: "Fotomontage: John Heartfield"

Inv.-Nr.
JH 121
Provenienz
Nachlass John Heartfield
RECHTE
© The Heartfield Community of Heirs / VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Permalink
https://archiv.adk.de/objekt/2490815