Noch ist Deutschland nicht verloren!

Keine weiteren Ansichten

Noch ist Deutschland nicht verloren!

Fotomontage für die AIZ, 1930, Nr. 41

Künstler
Heartfield, John (19. Juni 1891–26. April 1968)
Datierung
1930
Entstehungsort
Deutsches Reich, Berlin [Deutschland]
Material/Technik
Fotomontage, Silbergelatineabzug, gedruckt
Maße
41 x 32,8 cm
Personen/ Institutionen
(11. April 1896–23. November 1988) (Autor/in)
Bemerkungen

Der Text der Montage ist von Wieland Herzfelde:
""Die Sozialisierung marschiert!" haben "Sozial"-Demokraten plakatiert, -
und haben zugleich beschlossen:
Sozialisten werden niedergeschossen.

Seitdem marschiert die Reaktion:
und heute schreien, wie zum Hohn,
National-"Sozialisten"
(daß ich nicht lache): "Deutschland erwache!"

Umsonst! - Ihr Parteien der Niedertracht
habt die Rechnung ohne den Wirt gemacht:
Der deutsche Arbeiter w i r d erwachen
und den Sozialismus zur Wirklichkeit
machen!"

Die NSDAP missbrauchte im Reichstagswahlkampf 1930 und danach gegen SPD und KPD den Begriff Sozialismus; so überschrieb Joseph Goebbels einen Artikel "Unser Sozialismus" und bezeichnete seine Partei demagogisch als "deutsche Sozialisten". Heartfield zieht hier einen Vergleich mit der Losung "Die Sozialisierung marschiert" aus der Zeit der Novemberrevolution, wie sie das verwendete Plakat der Regierung Scheidemann im Frühjahr 1919 verkündete.

Schlagworte
Ausstellung
Wahl
Aufrüstung
Nationalsozialismus
Beschriftung

Recto auf dem Passepartout und innen Anmerkungen für den Druck in Bleistift (Heartfield)

Inv.-Nr.
JH 490
Alte Signatur
1482
Provenienz
Nachlass John Heartfield
Permalink
https://archiv.adk.de/objekt/2492424