Arbeiterführer des Dritten Reichs
oder: Der Bock als Gärtner

Keine weiteren Ansichten

Arbeiterführer des Dritten Reichs
oder: Der Bock als Gärtner

Objekttyp

ein Blatt aus
AIZ, Jg. XIII, Nr. 5, 1.2.1934

Künstler
Heartfield, John (19. Juni 1891–26. April 1968)
Datierung
1934
Entstehungsort
Tschechoslowakei, Prag [Tschechische Republik]
Material/Technik
Kupfertiefdruck
Maße
38 x 27 cm
Personen/ Institutionen
(14. August 1889–21. Juni 1940) (Bezugsperson)
(20. April 1889–30. April 1945) (Bezugsperson)

Prokop, Paul, Herausgeber

Bemerkungen

Seiten 67/68
Seite 67 mit der Fotomontage von John Heartfield

Am 20. Januar 1934 wurde von der nationalsozialistischen Regierung das "Gesetz zur Ordnung der nationalen Arbeit" erlassen, mit dem die deutsche Wirtschaft gleichgeschaltet und das Führerprinzip in den Betrieben eingeführt wurde. Damit wurden das Betriebsrätegesetz von 1920 und das Tarifrecht faktisch abgeschafft.

Inhaltliche Beschreibung

Arbeiter stehen einem stilisiertem Industriellen (oder Kapitalisten) gegenüber

Schlagworte
Arbeiterbewegung
Wirtschaft
Nationalsozialismus
Signatur des Künstlers

Recto gedruckt: "Fotomontage John Heartfield"

Inv.-Nr.
JH 5219
Provenienz
Nachlass Wieland Herzfelde
RECHTE
© The Heartfield Community of Heirs / VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Permalink
https://archiv.adk.de/objekt/2978998