Zum 30. August 1932

Keine weiteren Ansichten

Zum 30. August 1932

Objekttyp

ein Blatt aus
AIZ, Jg. XI, 1932, Nr. 36

Künstler
Heartfield, John (19. Juni 1891–26. April 1968)
Datierung
1932
Entstehungsort
Deutsches Reich, Berlin [Deutschland]
Material/Technik
Kupfertiefdruck
Maße
38 x 28 cm
Personen/ Institutionen
(14. August 1889–21. Juni 1940) (Bezugsperson)
Bemerkungen

Seiten 843/844
mit der Fotomontage von John Heartfield auf S. 843

Bildunterschrift: ".: ... Wenn das Parlament es wagen sollte, sich dem Reichspräsidenten zu versagen, muß ohne Zögern und Schwanken der Reichstag abermals aufgelöst, das parlamentarische System endgültig liquidiert werden.
DAZ (Deutsche Allgemeine Zeitung)"

Beim Amtsantritt der Regierung Papen war der Reichstag am 4. Juni 1932 aufgelöst worden; das Kabinett regierte mit Paragraph 48 der Reichsverfassung. Die Termine für die Neuwahl (31. Juli) und die Einberufung des Reichstags (30. August) nutzten die zulässigen Höchstfristen voll aus. Eine erneute Auflösung des Reichstags und die Ablösung des parlamentarischen Systems durch eine unumschränkte Präsidialdiktatur waren im Gespräch. Der neue Reichstag wurde durch Clara Zetkin als Alterspräsidentin eröffnet. Bei seiner zweiten Sitzung am 12. Dezember nahm er mit überwältigender Mehrheit den Mißtrauensantrag der KPD gegen die Papen-Regierung an. Am selben Tage löste Reichspräsident Hindenburg den Reichstag erneut auf.

Schlagworte
Signatur des Künstlers

Recto gedruckt: "Montage: JOHN HEARTFIELD"

Inv.-Nr.
JH 2262
Provenienz
Nachlass John Heartfield
Permalink
https://archiv.adk.de/objekt/2974015