Zur "Beurlaubung" Gregor Strassers durch Adolf Hitler
Kleiner SA-Mann, was nun?

Keine weiteren Ansichten

Zur "Beurlaubung" Gregor Strassers durch Adolf Hitler
Kleiner SA-Mann, was nun?

Objekttyp

ein Blatt aus
AIZ, Jg. XI, Nr. 52, 25.12.1932

Künstler
Heartfield, John (19. Juni 1891–26. April 1968)
Datierung
1932
Entstehungsort
Deutsches Reich, Berlin [Deutschland]
Material/Technik
Kupfertiefdruck
Maße
38 x 28 cm
Personen/ Institutionen
(14. August 1889–21. Juni 1940) (Bezugsperson)
(20. April 1889–30. April 1945) (Erwähnte Person)
(31. Mai 1892–30. Juni 1934) (Erwähnte Person)
Bemerkungen

Seite 1227 mit der Fotomontage von John Heartfield

Bildinschrift: "Armer Hitlermann, kleiner Hitlermann, möchtest auch auf "Urlaub" fahren, wie die hohen Herrn, die sich gar zu gern liegen in den blonden Haaren. Ach, was fällt dir ein? du bist nur "gemein" und du wirst es bald erfahren, der dich führt, hat dich verführt, und der Platz, für den, der friert, ist bei den Kommunisten!"

Nach den Stimmenverlusten bei der Reichstagswahl am 6. November 1932, die sich bei Kommunalwahlen fortsetzten, sowie nach dem Scheitern erneuter Verhandlungen über eine Kanzlerschaft Hitlers in der zweiten Novemberhälfte kam es in der Führung der NSDAP zu Meinungsverschiedenheiten. Reichsorganisationsleiter Gregor Strasser, der eine stärker antikapitalistische Demagogie befürwortete und nicht unbedingt auf dem Reichskanzleramt für die NSDAP bestand, wurde von Hitler gezwungen, seine Parteiämter niederzulegen. Sein Ausscheiden aus der Führung wurde als "Krankheitsurlaub" getarnt. Der Titel der Fotomontage lehnt sich an Hans Falladas Roman "Kleiner Mann - was nun?', an, der 1932 erschienen war.

Inv.-Nr.
JH 648
Provenienz
Nachlass John Heartfield
Permalink
https://archiv.adk.de/objekt/2492222