Kein Fraß für Krebse!

Keine weiteren Ansichten

Kein Fraß für Krebse!

Objekttyp

ein Blatt aus
VI (Volks-Illustrierte), Nr. 35, 31.8.1938

Künstler
Heartfield, John (19. Juni 1891–26. April 1968)
Datierung
1938
Entstehungsort
Tschechoslowakei, Prag [Tschechische Republik]
Material/Technik
Kupfertiefdruck
Maße
40,1 x 30 cm
Personen/ Institutionen
(14. August 1889–21. Juni 1940) (Bezugsperson)
(26. April 1888–15. Februar 1947) (erwähnte Person)
(1898–1945) (erwähnte Person)

Kubiček, Erwin, Herausgeber

Bemerkungen

Bildinschrift:
"Es war einmal ein großer Krebs,
Der kannt' nur ein Verlangen:
Er wollt' erbeuten, was er sah;
Wozu hat man denn Zangen?
Ein paarmal geht die Sache gut,
Dann greift man nach der falschen Beute
Und wandert selber in den Topf
Und kriegt den Rotlauf, liebe Leute.

Der Regierungsrat und Reichstagsabgeordnete Hans Krebs (ein sudetendeutscher Emigrant, der in Berlin nicht nur zum Staatsbeamten und Abgeordneten, sondern auch zum Gauleiter ohne Gaubezeichnung gemacht wurde!) erklärte unserem Korrespondenten: "Die sudentendeutsche Frage kann solange nicht als gelöst betrachtet werden, als die Sudetendeutschen einem Staat angehören, der ein Bündnis mit der Sowjetunion besitzt. "Daily Telegraph".
Das Eingeständnis des Herrn Krebs muß man sich merken. Es zeigt, daß es der Henleinpartei und Berlin nicht um die nationalen Rechte der Sudetendeutschen geht, sondern um die Durchsetzung imperialistischer Machtbestrebungen, die Europa nicht dulden darf. "Daily Horald"."

Schlagworte
Nationalsozialismus
Weltkrieg, 2.
Außenpolitik
Tschechoslowakei
Signatur des Künstlers

Recto gedruckt: "Fotomontage: John Heartfield"

Inv.-Nr.
JH 204
Provenienz
Nachlass John Heartfield
RECHTE
© The Heartfield Community of Heirs / VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Permalink
https://archiv.adk.de/objekt/2492208