Die Ursache
Autarkie

Keine weiteren Ansichten

Die Ursache
Autarkie

Objekttyp

ein Blatt aus
VI (Volks-Illustrierte), Nr.20 vom 19.5.1937

Künstler
Heartfield, John (19. Juni 1891–26. April 1968)
Datierung
1937
Entstehungsort
Tschechoslowakei, Prag [Tschechische Republik]
Material/Technik
Kupfertiefdruck
Maße
38 x 27 cm
Personen/ Institutionen
(14. August 1889–21. Juni 1940) (Bezugsperson)

Burger, Jan, Herausgeber

Bemerkungen

Seiten 321 mit der Fotomontage von John Heartfield

Bildinschrift: "Das verunglückte Luftschiff "Hindenburg" war zwecks Devisenersparnis mit dem hochexplosiven Wasserstoffgas gefüllt, statt mit dem nichtbrennenden Heliumgas, weil der "Vierjahrplan" infolge der riesigen Rüstungsausgaben die Autarkie (Selbstgenügsamkeit und Abschließung von der Weltwirtschaft) auf allen anderen Gebieten durchführen muß."

Am 6. Mai 1937 verbrannte bei der Landung in Lakehurst das wasserstoffgefüllte deutsche Luftschiff "Hindenburg", das im Liniendienst über den Atlantik eingesetzt war. Von den 60 Besatzungsmitgliedern kamen 22, von den 36 Fluggästen 11 ums Leben, auch ein Angehöriger der Haltemannschaft wurde getötet. Bei Füllung mit Helium, das aber der deutschen Autarkiewirtschaft nicht zur Verfügung stand, hätte es nicht zur Explosion kommen können. Die deutsche Untersuchungskommission nannte die Katastrophe "eine Fügung höherer Gewalt".

Inhaltliche Beschreibung

Luftschiff "Hindenburg" beim Absturz in Lakehurst

Schlagworte
Nationalsozialismus
Wirtschaft
Vereinigte Staaten von Amerika
Aufrüstung
Signatur des Künstlers

Recto gedruckt: "Fotomontage: John Heartfield"

Inv.-Nr.
JH 819
Provenienz
Ankauf; Heiri Strub, Berlin
RECHTE
© The Heartfield Community of Heirs / VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Permalink
https://archiv.adk.de/objekt/2981136