Hitlers Friedenstaube

1 weitere Ansicht
1 weitere Ansicht

Hitlers Friedenstaube

Fotomontage für die AIZ, 1935, Nr. 5

Künstler
Heartfield, John (19. Juni 1891–26. April 1968)
Datierung
1935
Entstehungsort
Tschechoslowakei, Prag [Tschechische Republik]
Material/Technik
Fotomontage, Silbergelatineabzug, Spritzretusche, Pinselretusche, kaschiert
Maße
46,6 x 34,8 cm
Personen/ Institutionen
(4. April 1898–31. Januar 1944) (Bezugsperson)
(20. April 1889–30. April 1945) (Bezugsperson)
Bemerkungen

Zeitungsausschnitt auf der Fotomontage in der AIZ: "Montag, den 21. Jänner 1935 Habicht wieder tätig Wien (Havas.) Das "Neue Wiener Tagblatt" meldet, daß Habicht nach München zurückgekehrt ist und neuerlich die Funktion des "Landesinspekteurs der österreichischen Nationalsozialisten" übernommen hat."
Bildunterschrift in der AIZ: "Die Saar wäre glücklich erledigt, jetzt lasse ICH MEINEN Habicht nach Süden vorstoßen."

Recto mit Ausschnittmarkierungen in Bleistift
Verso mit Prager und Pariser Zollstempel

Inhaltliche Beschreibung

Habicht als Friedenstaube mit Feder statt Ölzweig im Schnabel

Beschriftung

Recto auf der Plakette:
"Reichswehr-Brief-Taube"
Verso
in Bleistift (teilweise ausradiert):
"Vulture pealed on the gloved / hand of a man"
gestempelt (schwarz):
"CELNI Ú RAD PRAHA - 40" [Zollamt Prag]
"MADE IN FRANCE"
gestempelt (blau):
"DOUANE CENTRALE [Umschrift] / EXPORTATION / PARIS" [Zollamt Paris]

Inv.-Nr.
JH 477
Provenienz
Nachlass John Heartfield
Permalink
https://archiv.adk.de/objekt/2490562