Wenn Hitler vom Frieden spricht, denkt daran:
Der Friede sitzt mit Ernst Thälman

1 weitere Ansicht
1 weitere Ansicht

Wenn Hitler vom Frieden spricht, denkt daran:
Der Friede sitzt mit Ernst Thälmann im Kerker. Freiheit für Thälmann - Friede für die Welt!

Objekttyp

Außenblatt von
AIZ, Jg. XV, Nr. 16, 12.4.1936

Künstler
Heartfield, John (19. Juni 1891–26. April 1968)
Datierung
1936
Entstehungsort
Tschechoslowakei, Prag [Tschechische Republik]
Material/Technik
Kupfertiefdruck
Maße
40,1 x 30 cm
Personen/ Institutionen
(14. August 1889–21. Juni 1940) (Bezugsperson)
(20. April 1889–30. April 1945) (erwähnte Person)
(16. April 1886–18. August 1944) (Dargestellte Person)

Prokop, Paul, Herausgeber

Bemerkungen

Seite 256 (Rückseite der AIZ) mit der Fotomontage von John Heartfield

Am 16. April 1936 wurde Ernst Thälmann 50 Jahre. Auf Kundgebungen in mehreren Ländern, in Publikationen und Schreiben an die deutschen Behörden wurde seine Freilassung gefordert. Die KPD empfahl, das Thälmann-Komitee zu einem Befreiungskomitee für Thälmann, Mierendorff und
Ossietzky auszuweiten. Am 25. März wurde in Prag, Paris, London und New York die Anklageschrift gegen Thälmann, in deren Besitz sich deutsche Antifaschisten gebracht hatten, veröffentlicht.

Inv.-Nr.
JH 5180
Provenienz
Nachlass Wieland Herzfelde
RECHTE
© The Heartfield Community of Heirs / VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Permalink
https://archiv.adk.de/objekt/2980719