Die Mutter
[Josef Stalin, Wjatscheslaw Molotov, Anastas Mikojan, Kliment Worosch

Keine weiteren Ansichten

Die Mutter
[Josef Stalin, Wjatscheslaw Molotov, Anastas Mikojan, Kliment Woroschilow und Georgi Dimitroff tragen Wladimir Iljitsch Lenins offenen Sarg ]

Montagematerial als Vorlage für eine Bühnenprojektion von
Bertolt Brecht nach Maxim Gorki: Die Mutter
Berliner Ensemble
Gastspiel im Deutschen Theater

Datierung
1951
Entstehungsort
Deutsche Demokratische Republik, Berlin (Ost) [Deutschland]
Material/Technik
Silbergelatineabzug
Maße
18,4 x 14,1 cm
Personen/ Institutionen
(10. Februar 1898–14. August 1956) (Autor/in)
(19. Juni 1891–26. April 1968) (Bezugsperson)
(16. März 1868–14. Juni 1936) (Autor/in)
(11. April 1896–23. November 1988) (Bezugsperson)
(18. Dezember 1878–5. März 1953) (Dargestellte Person)
(4. Februar 1881–2. Dezember 1969) (Dargestellte Person)
(18. Juni 1882–2. Juli 1949) (Dargestellte Person)
(25. November 1895–21. Oktober 1978) (Dargestellte Person)
(9. März 1890–8. November 1986) (Dargestellte Person)
(22. April 1870–21. Januar 1924) (Dargestellte Person)
Bemerkungen

Bertolt Brecht nach Maxim Gorki: Die Mutter, Berliner Ensemble, 1951 (13. Januar)
Regie: Bertolt Brecht
Ausstattung: Caspar Neher,
gemalte Projektionen: Hainer Hill
Film- und Fotoprojektionen: Brüder Heartfield Herzfelde

Reprofotografie, die vermutlich aus einem Buch oder einer Zeitschrift abfotografiert wurde. Die Vorlage ist vermutlich vor 1930 zu datieren. Der Abzug wurde vermutlich erst 1951 für die Bühnenprojektion angefertigt.

Inhaltliche Beschreibung

v. l. n. r.: Kliment Woroschilow, Anastas Mikojan, [unbekannt], Wjatscheslaw Molotov, Josef Stalin, Georgi Dimitroff

Schlagworte
Theater
Beschriftung

Recto:
"Die Genossen Stalin, Molotow, Mikojan, Woroschilow, / Dimitrof tragen den Sarg mit Lenin (Photo)"

Inv.-Nr.
JH 6105
Provenienz
Nachlass John und Gertrud Heartfield
Permalink
https://archiv.adk.de/objekt/3075561