Die Mutter
[Bäuerinnen aus der Bukowina]

1 weitere Ansicht
1 weitere Ansicht

Die Mutter
[Bäuerinnen aus der Bukowina]

Montagematerial als Vorlage für eine Bühnenprojektion von
Bertolt Brecht nach Maxim Gorki: Die Mutter
Berliner Ensemble
Gastspiel im Deutschen Theater

Datierung
1951
Entstehungsort
Deutsche Demokratische Republik, Berlin (Ost) [Deutschland]
Material/Technik
Negativ
Maße
11,7 x 9 cm
Personen/ Institutionen
(10. Februar 1898–14. August 1956) (Autor/in)
(19. Juni 1891–26. April 1968) (Bezugsperson)
(16. März 1868–14. Juni 1936) (Autor/in)
(11. April 1896–23. November 1988) (Bezugsperson)
Bemerkungen

Bertolt Brecht nach Maxim Gorki: Die Mutter, Berliner Ensemble, 1951 (13. Januar)
Regie: Bertolt Brecht
Ausstattung: Caspar Neher,
gemalte Projektionen: Hainer Hill
Film- und Fotoprojektionen: Brüder Heartfield Herzfelde

Reprofotografie, die vermutlich aus der "Berliner Illustrirten Zeitung" abfotografiert wurde. Die Vorlage ist vor 1940 zu datieren. Die Zeitung änderte 1941 die Schreibweise des Namens in "Berliner Illustrierte Zeitung". Der Abzug wurde vermutlich erst 1951 für die Bühnenprojektion angefertigt.
JH 6124 und JH 6125 sind Bildausschnitte aus der Reprofotografie von dem Negativ. JH 6125 wurde als Vorlage für JH 5095 verwendet.

Die Bukowina ist eine historische Landschaft im Grenzgebiet zwischen Rumänien und der Ukraine.

Schlagworte
Theater
Beschriftung

Recto:
"lustrirte Zeitung / 829 / n der Bukowina nach dem Abschied von ihren Männern. / Schauplatz Galizien"

Inv.-Nr.
JH 6127
Provenienz
Nachlass John und Gertrud Heartfield
Permalink
https://archiv.adk.de/objekt/3075818